SOZIALE UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG

Soziale Unternehmensverantwortung

Fresón de Palos setzt sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit ein, auch wenn noch etliche Ziele zu erreichen sind. Gleichzeitig entsteht ein zusätzlicher Wert dadurch, dass wir dem gemeinsam gestalteten Unternehmen immer näher kommen.

Derzeit besteht 56% der Belegschaft aus Frauen. Damit erreichen wir eine Gleichstellung (50%) in Führungspositionen und bei Fachkräften in den verschiedenen Arbeitsbereichen des Unternehmens.

Fresón de Palos vertritt und setzt das gleiche Lohnniveau ohne Ansehen von Geschlecht oder Herkunft um. In unserem Unternehmen sind Mitarbeiter mit acht verschiedenen Nationalitäten beschäftigt.

Der Plan für Ethik, Arbeit und soziale Verantwortung (PRELSI): Unsere Landwirte sind bei PRELSI gelistet, einer Vermittlungsstelle, die die Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer in den landwirtschaftlichen Betrieben überprüft und zu verbessern sucht und das Recht auf Arbeitssicherheit und -schutz sowie die Beseitigung aller Praktiken, die die Würde und geschlechtsspezifische Diskriminierung verletzen, gewährleistet.

Plan für Gleichheit und Engagement: Die Genossenschaft verfügt über einenPlan, der gleiche Rechte und Chancen für Frauen und Männern fördert und dessen Umsetzung Pflicht ist. Die Genossenschaft verfügt außerdem über ein Protokoll zur Erkennung von Missbrauch oder Gewalt sowie einem Gleichbehandlungskomitee für das Anzeigen von und Handeln gegen Missbrauch oder Gewalt.

In gleicher Weise wird von unseren Lieferanten (Landwirte und andere) gefordert, dass sie die gesetzlichen Standards erfüllen, die externen Audits unterzogen werden. Unregelmäßigkeiten, sei es in Bezug auf die körperliche oder psychische Gesundheit oder in Bezug auf die Sicherheit ihrer Mitarbeiter, werden in keiner Weise toleriert. Sollten Unregelmäßigkeiten festgestellt und diese nicht beseitigt werden, beenden wir unsere Geschäftsbeziehung mit dem betroffenen Unternehmen.

Unser Engagement gegenüber den internen Mitarbeitern des Unternehmens, den externen Mitarbeitern der Kooperationsunternehmen sowie gegenüber den übrigen Institutionen, Verbänden und Instanzen, die sich für das soziale Wohlergehen und die Achtung der Menschenrechte einsetzen, kommt für uns an erster Stelle.

Plan Aflora: Ein Plan zur Unterstützung unserer Mitarbeiter/innen mit Behinderung. Bei Fresón respektieren und unterstützen wir die Vielfalt.

Plan Familia: Ein Plan zur Unterstützung unserer Mitarbeiter/innen und deren Familienangehörigen mit Behinderung.

 Schlichtung von Arbeitsstreitigkeiten, Ausbildung und Eingliederung in die Arbeitswelt für Menschen, die von sozialer Ausgrenzung bedroht sind:  ständige Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz.

 Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen: Banco de Alimentos (Tafeln), Asociación Huelva Diabetes (Vereinigung Huelva Diabetes), Asociación Andaluza de Transplantes Hepáticos (Andalusische Vereinigung für Lebertransplantation), Asociación Abriendo Puertas (Vereinigung Abriendo Puertas), Asociación Arrabales (Vereinigung Arrabales), Asociación Alzheimer AFAME (Vereinigung Alzheimer AFAME), Unicef, Cinco al Día, Aspapronias, Cáritas, und viele mehr.

Kampagnen zur Förderung der Vielfalt und Unterstützung von Menschen mit Schwierigkeiten bei der Arbeitssuche, in Zusammenarbeit mit der Adecco Stiftung

Programme zur Eingliederung von Graduierten in die Arbeitswelt, in Zusammenarbeit mit der Universität von Huelva. Durch Führungen in unseren Einrichtungen erfahren Schüler mehr über den Produktionsprozess und die unterschiedlichen Berufsprofile, die für die Produktion gebraucht werden.

Regelmäßige Zusammenarbeit mit der Spanischen Vereinigung gegen Krebs (Asociación Española Contra el Cáncer), im Rahmen der Spendenkampagne Interfresa.

Zusammenarbeit mit dem Onkologie-Kongress (Congreso de Oncología) des Instituts Instituto Experiencia Paciente, im Institut Carlos III (Madrid).

Zusammenarbeit mit dem Kongress für Patientenrechte (Congreso Derechos de los Pacientes), im Krankenhaus La Paz (Madrid).

Zusammenarbeit im Bereich Kultur  wie das Filmfestival WOFEST, das die Werke von Regisseurinnen und die Einbindung von Frauen in alle technischen Abteilungen fördert; oder die Sammelausstellung Huelwarhol im Museum von Huelva.

Zusammenarbeit im Bereich Sport: Zahlreiche Kooperationen und Sponsoring von Kindersportschulen, Mannschaften und Wettbewerben aus dem engsten sozialen Umfeld zur Förderung von Engagement, Teamwork, körperlicher Bewegung und gesunder Ernährung als gesunde Lebensgewohnheiten.